mail button

Besuche unseren Youtube-Kanal

donate button

fb button

twitter button

Pressemitteilung: Keine Räume für Nazis - Wohnungsbaugesellschaften unterzeichnen Kooperationsvereinbarung gegen rechtsextreme Mieter

Mit speziellen Klauseln in ihren (Gewerbe-)Mietverträgen wollen sich in Zukunft zwei der größten Berliner Wohnungsbaugesellschaften gegen rechtsextreme Mieter wehren. Am heutigen Donnerstag unterzeichneten Vertreter der Gesellschaften degewo und STADT UND LAND eine entsprechende Kooperationsvereinbarung mit Senatorin Dilek Kolat und dem Bezirksbürgermeister von Treptow-Köpenick, Oliver Igel.

Pressemitteilung herunterladen (PDF)

Filme der Jugend-Demokratiekonferenz 2019 verlinkt

Filme der Jugend-Demokratiekonferenz 2019 verlinkt

Im Rahmen der Jugend-Demokratiekonferenz 2019 sind Filme über jugendliches Engagement in Treptow-Köpenick entstanden. Die Projekte aras* und die Partnerschaft für Demokratie Treptow-Köpenick haben in fünf Kurzdokumentarfilm junge Menschen aus dem Bezirk portratiert.

Alle Filme findet ihr auf unsem YouTube-Kanal. Hier könnt ihr alle nochmal anschauen und verlinken und liken :).

Darüber hinaus fanden die Filme so viel Anklang, dass sie auf weiteren Seiten verlinkt wurden. Schaut doch mal vorbei:

Das Bundesprogramm "Demokratie leben!" hat die Filme in einem Magazin-Beitrag vorgestellt.

Auf den Seiten des Bezirksamtes Treptow-Köpenick findet ihr die Filme bei den Informationen zu ehrenamtlichen Engagement und politischer Bildung.

 

 

Rassistische Gewalt in Adlershof - Pressesammlung

In Adlershof häuften sich in der ersten Hälfte 2019 rassistische Angriffe, Beleidigungen und Pöbeleien, die darin gipfelten, dass auf die Wohnungstür einer syrischen Familie geschossen wurde. Dazu sind folgende Artikel erschienen:

Ein Bericht im Tagesspiegel von Laura Hofmann und Teresa Roelcke
Der rechte Mob von Adlershof
14. Juli 2019

Ein Bericht in der taz von Marina Mai
Berlin, ganz rechts unten
15. Juli 2019

Ein Bericht im neuen deutschland von Marina Mai
Neonazis erobern Adlershof
14. Juli 2019

Die zugehörige Pressemitteilung gibt es hier.

gefördert durch

zfd_RGB_L.gifoffensiv_Kompaktlogo_CMYK.JPG

 

 

 

 

 

Besucher*innenadresse:

Zentrum für Demokratie
Michael-Brückner-Str. 1/Spreestraße
(gegenüber S-Bhf Schöneweide
 
Tel.: Tel.: 030 - 65 48 72 93
E-Mail: zentrum@offensiv91.de

 
Postanschrift:
 
Zentrum für Demokratie
c/o Villa offensiv
Hasselwerderstr. 38 - 40
 
12439 Berlin
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.