mail button

donate button

fb button

twitter button

Über Uns

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Treptow-Köpenick von Berlin hat im Oktober 2003 einstimmig die Einrichtung eines bezirklichen Zentrums für Demokratie beschlossen und dem Bezirksamt die Gründung empfohlen. Damit reagierte die bezirkliche Politik zum einen auf die Zunahme rechtsextremistischer Organisationen und Übergriffe im Bezirk.

Zum anderen wollten die Politiker_innen die zivilgesellschaftlichen Akteur/innen in ihrem Engagement für mehr Demokratie und gegen Rechtsextremismus und Rassismus unterstützen.

Die Zielstellung zivilgesellschaftliches Engagement für Demokratie und gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus zu unterstützen und die Akteur_innen weiter zu qualifizieren hat sich auch in der Arbeitsstruktur des Zentrums niedergeschlagen.

Das Zentrum für Demokratie arbeitet eng mit den unterschiedlichsten zivilgesellschaftlichen Akteur_innen im Bezirk zusammen und diskutiert mit ihnen gemeinsam die weitere Entwicklungen des Zentrums.

Die Angebote des Zentrums für Demokratie richten sich an Interessierte im Bezirk, aber auch darüber hinaus. Um möglichst unterschiedliche Personengruppen zu erreichen, sind die Angebote themen- und generationsübergreifend konzipiert. Unsere Veranstaltungen finden überwiegend in Kooperation mit anderen Einrichtungen statt.

Im Januar 2009 hat der Verein offensiv'91 e.V. die Trägerschaft des Zentrums für Demokratie übernommen.

Gefördert wird das Zentrum für Demokratie durch das Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend aus den Mittel des Bundesprogramms "Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit".

 

gefördert durch
Besuchsadresse

Zentrum für Demokratie

Michael-Brückner-Str. 1/Spreestraße
(gegenüber S-Bhf Schöneweide)

Tel.: 030 - 65 48 72 93
E-Mail: zentrum@offensiv91.de
Postanschrift

Zentrum für Demokratie
c/o offensiv'91 e.V.
Hasselwerderstr. 38 - 40
12439 Berlin